Henrich Aktuell: Ihre Nachrichtenseite

Henrich ist immer aktuell. Dieses Wissen teilen wir sehr gern mit Ihnen. Haben Sie Anregungen?
Schreiben Sie uns unter

slogan

Messeneuheit: recycelbares Wärmeverbundsystem

Wärmeverbundsysteme hatten bis dato das Problem, dass sie nicht recycelbar sind. „Auf der jüngsten Messe BAU in München präsentierte der Hersteller Saint-Gobain Weber nun das Wärmeverbundsystem weber.therm circle“, so Henrich-Hochbaufachmann Marc Pütz, der sich das neue WDV auf der Messe angesehen hat. Es kann zum Beispiel bei einem Abriss sortenrein getrennt werden. Dadurch können die einzelnen Komponenten wiederverwertet werden.

weber.therm circle – wie das Recycling funktioniert

Eine Separationsschicht ermöglicht die einfache sortenreine Trennung aller Komponenten des Wärmeschutzes. Dazu zählen der Dämmstoff Mineralwolle, die Kunststoffdübel, mit denen es an den Außenwänden befestigt wird (und eben nicht mit Klebemörtel), und der Mineralputz.

Henrich-Experte Marc Pütz: „Wenn es zum Beispiel bei An- oder Umbauten oder dem Abriss eines Gebäudes erforderlich wird, die Wärmedämmung wieder von der Außenwand zu entfernen, können die einzelnen Komponenten einfach wieder abgezogen werden. Denn die Dämmplatten sind nicht geklebt, sondern mit Kunststoffdübeln befestigt, die sich wieder entfernen lassen.“

Zudem gibt es eine Separationsschicht, die aus einem speziellen Mörtel besteht, in den ein Gewerbe eingelegt wird. Ganze Bahnen dieser Schicht können leicht entfernt werden, indem man sie mit einer Baggerschaufel greift und inklusive Außenputz einfach sauber abzieht.

Bildquelle: Saint-Gobain Weber

Bildquelle: Saint-Gobain Weber

Marc Pütz zu weiteren positiven Eigenschaften der neuen Fassadendämmung weber.therm circle: „Die eingesetzten Materialien sind mit Ausnahme der Dübel rein mineralisch. Das neue Wärmeverbundsystem ist zudem diffusionsoffen und trägt so zum für das Raumklima so wichtigen Feuchtigkeitsaustausch über die Außenwand bei. Es bietet auch einen hervorragenden Brand- und Schallschutz.“

Warum das sortenreine Recyling von Wärmeverbundsystemen so wichtig ist: Nach Angaben von Saint Gobain-Weber werden jährlich 100 Millionen Tonnen Sand und 5 Millionen Kubikmeter Dämmung verbaut. „Gut, dass Saint-Gobain Weber nun einen Weg fürs Recycling gefunden hat“, so Pütz.

Besondere Eigenschaften hat auch der verwendete Außenputz im neuen Dämmsystem. Marc Pütz: „Es handelt sich dabei um das ebenfalls innovative Produkt AquaBalance. Diese neuartigen Edelputze kommen ohne Algicide und Fungicide aus und schützen die Außenwand dennoch wirksam und umweltfreundlich vor Pilz- und Algenbefall. Lesen Sie hier, wie das funktioniert.

Ihr Henrich-Ansprechpartner

Ihr Henrich-Ansprechpartner:

Marc Pütz
Tel: +49 2241 121-3410

Die Henrich-Standorte