Henrich Aktuell: Ihre Nachrichtenseite

Henrich ist immer aktuell. Dieses Wissen teilen wir sehr gern mit Ihnen. Haben Sie Anregungen?
Schreiben Sie uns unter

slogan

Lassen Sie den Staat ihre Dachsanierung mit bezahlen!

Experten wie Henrich-Berater Ernst-Josef Karlowsky wissen, dass rund ein Fünftel der eingesetzten Energie fürs Heizen in die Außenwelt verlorengeht. Das hat auch der Staat im Blick. Er will, dass Deutschland Energie und damit CO2 spart – und deshalb greift er Bauherren bei Dachsanierungen, die mehr Energieeffizienz bringen, unter die Arme. Dies geschieht zum einen über Investitionszuschüsse der KfW und zum anderen auch über Kredite mit günstigen Zinsen.

KfW fördert Erneuerung Ihres Daches

 Staatliche Förderchancen haben Sie, wenn Sie die Dämmung Ihres Daches modernisieren und dessen Energiebilanz verbessern. Auch der Einbau energieeffizienter Dachfenster – zum Beispiel von Velux oder Roto aus dem Henrich-Sortiment – ist unter Umständen förderfähig. Wichtig ist in allen Fällen, dass Fachleute die Sanierung durchführen. Henrich-Berater Karlowsky: „Beratung zur Förderkulisse können Sie auch über Architekten oder Energieberater suchen. Auch Fachbetriebe des Dachdeckerhandwerks können wichtige Hinweise geben.“

Wichtig: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als wichtiger Fördergeber genehmigt Zuschüsse oder zinsgünstige Kredite für die Dachmodernisierung nur, wenn die Maßnahme noch nicht begonnen hat!

Anregungen für eine KfW-Förderung Ihrer Dachmodernisierung (verbindliche Informationen darüber finden Sie beispielsweise bei einem Energieberater und natürlich bei der KfW selbst). Diese schreibt ergänzend – Zitat: „Wir fördern die energetische Sanierung von Wohngebäuden, für die der Bauantrag oder die Bauanzeige vor dem 01.02.2002 gestellt wurde.“ Eine „feste Voraussetzung für unsere Förderung ist die Einbindung eines Experten für Energieeffizienz“.

Für die Energie-Optimierung Ihres Daches können Sie zum online einen den KfW-Zuschuss 430 beantragen. Details dazu finden Sie hier

Zum anderen können Sie den sehr zinsgünstigen KfW-Kredit 151 ins Auge fassen und bis zu 50 000 Euro für Einzelmaßnahmen bekommen. Mehr dazu hier

Henrich-Dachexperte Ernst-Josef Karlowsky: „Natürlich ist die Energieeffizienz-steigernde Komplettsanierung eines Daches mit gewissen Aufwänden verbunden. Aber das Geld spielt sich über gesparte Heizkosten wieder ein, zumal die Energiepreise mittel- und langfristig weiter steigen dürften. Zudem erhalten Sie mit der energetische Modernisierung Ihres Daches zugleich eine neue Dachdeckung und haben viele Jahre die Gewissheit, dass Ihr Dach nicht undicht wird und sturmfest ist.“ Mehr dazu

Bildquelle: Adobe Stock

Eine interessante Option, um ihr Dach kälte- und auch wärmeresistenter zu machen, ist die Aufsparrendämmung. Sie vermeiden damit Schmutz im Inneren Ihres Hauses und sparen Raum, der bei einer konventionellen Dämmung verloren ginge. Lesen Sie hier mehr darüber

Kompetente Beratung ist für uns selbstverständlich. Denn Henrich ist mehr als nur ein Baumarkt.

Ihr Henrich-Ansprechpartner

Ernst-Josef Karlowsky
Verantwortlicher Bedachungen

Tel: +49 2241 121-424

Die Henrich-Standorte