Trockenbau: Raumakustik und Brandschutz optimieren!

Trockenbau-Systeme des von Henrich favorisierten deutschen Qualitätsherstellers Knauf werden den unterschiedlichsten baulichen Anforderungen gerecht. Zwei Beispiele dieser Vielfalt sind die CLEANEO-Akustik-Deckensysteme und die dem Brandschutz gewidmeten FIREBOARD-Systemen. Diese Produkte sind ideal für gewerbliche und private Neubauer sowie Sanierer.

Individuelle Trockenbau-Optionen: Schallschlucker im Raum und eingebaute Feuerwehr

Private Wohnräume, Konferenzsäle, Schwimm-, Turn- oder Produktionshallen sowie Klassenzimmer und Hörsäle – überall können Raumechos störend wirken. Abhilfe schaffen CLEANEO-Akustik-Deckensysteme von Knauf. Sie können unerwünschte Lautstärke und Hall im Raum dämpfen und zum Beispiel bei Meetings die Sprachverständlichkeit verbessern. Sie können dafür sorgen, dass Räume zum Wohnen behaglicher werden – insbesondere, wenn sie im Bauhaus-Stil sparsam möbliert sind und harte Laminat- oder Fliesenböden ohne dämpfende Teppiche haben. Die für die jeweiligen Räume notwendigen Raumakustikanforderungen beschreibt die DIN 18041. Durch ihre gelochte oder geschlitzte Struktur erfüllen die Cleaneo Akustik-Platten all diese Anforderungen. 

Verschiedene Einbau-Optionen können gewählt werden. CLEANEO-Akustik-Platten können an eine abgehängte oder direkt montierte Unterkonstruktion angebracht werden. Auch freitragende Deckenlösungen sind machbar. Je nach Geschmack und Anforderung stehen verschiedene Varianten und Designs zur Wahl. Auch Dämmschichten können eingebaut werden. Eine interessante Option für die Sanierung und den Neubau sind auch CLEANEO Akustik-Brandschutzdecken. Hier wird auf Grundprofilen der Unterkonstruktion eine Plattenlage aus Feuerschutzplatten des Typs Knauf PIANO aufgelegt.

Bildquelle: Knauf
Bildquelle: Knauf

Bei der KNAUF PIANO GKF spricht der Hersteller selbst von einer „wirtschaftlichen Gipsplatte für Brandschutz und erweiterten Schallschutz in Trockenbau.“ Damit realisierte Konstruktionen bieten auch unter Brandeinwirkung einen guten Gefügezusammenhalt, vorausgesetzt, dass die Unterkonstruktion nach Herstellerangaben fachgerecht ausgeführt wurde. 

Brandschutz-Spezialisten im Knauf-Sortiment sind die FIREBOARD-Systeme. Diese haben die Feuerwehr schon mit eingebaut. Denn in die Platten befindet sich sogenanntes „Kristallwasser“ (Name für Wasser, das in kristallinen Festkörpern gebunden ist – auch: Hydratwasser). Durch die Hitze eines Brandes wird das gebundene Wasser freigesetzt und hält die Brandwirkung in Schach. Je nach Plattendicke und Eigenschaften garantiert der deutsche Hersteller Knauf durch allgemein bauaufsichtliche Nachweise und Gutachten die Brandschutzwirkung der Platten und des gesamten Systems.

Wichtig: Eine Platte kann nur so gut sein, wie das gesamte System. Alle Komponenten von der Unterkonstruktion bis zu den Befestigungsmaterialien müssen stimmig und von Knauf zugelassen sein. Henrich ist mehr als ein Baumarkt. Die Trockenbau-Experten hier haben die Übersicht, was Sie brauchen, um die gewünschten Wirkungen – zum Beispiel Feuerwiderstandsklassen nach DIN 4102-2 UND DIN EN 13501-2 – zu erreichen und verfügen über umfassende Projekterfahrung. Lassen Sie sich beraten.