Henrich Aktuell: Ihre Nachrichtenseite

Henrich ist immer aktuell. Dieses Wissen teilen wir sehr gern mit Ihnen. Haben Sie Anregungen?
Schreiben Sie uns unter

slogan

Neuer Korkdesignboden – schön, langlebig und klimapositiv

Ein auf der jüngsten Messe „BAU 2019“ präsentiertes neues Produkt des weltweit führenden Korkbodenherstellers AMORIM gehört zu den absoluten Favoriten von Henrich-Bauexperte Hans-Jörg Lamersdorf. Der neue Designboden nennt sich „Wise“, was auf deutsch „klug“ oder „sinnvoll“ heißt. Und er macht seinem Namen alle Ehre. Ästhetisch, funktional und ökologisch setzt der neue robuste und schöne Bodenbelag Maßstäbe.

Wasserfester Boden auch für dem Einsatz in Badezimmern

Die wasserfeste Oberfläche des neuen Wise-Bodens ähnelt optisch einem Vinylbelag und ist in vielen verschiedenen Holz- und Korkoptiken verfügbar. „Doch die komplette Planke einschließlich Gegenzug und Trägermaterial besteht komplett aus Kork“, so Henrich-Experte Hans-Jörg Lamersdorf. Die Klickverbindung ist aus einem Kompositmaterial hergestellt, das aus Kork und Recyclingmaterial besteht.

Die Planken lassen sich im Klickverfahren leicht auf bestehenden Böden oder auch direkt auf den Estrich oder Holzfaserplatten verlegen. Denn, so Lamersdorf, „die Trittschalldämmung ist durch das verwendete Korkmaterial bereits integriert“. Der neue Designboden ist vinylfrei und kommt damit ohne Weichmacher aus – die Raumluftqualität ist hervorragend, wie Zertifikate bestätigen. Der neue Boden ist auf mehr als 2000 mögliche Chemikalien getestet worden. Er bietet einen hohen Gehkomfort, weil die Korkschichten Stöße absorbieren. Er verfügt durch das verwendete Kork-Material über eine sehr gute natürliche Wärmedämmung, ist also fußwarm.

Die neuen Amorin-Böden sind hochbelastbar (Klasse 33) und langlebig. Sie eignen sich auch für Geschäftsräume und sind auf Flächen bis zu 300 Quadratmetern ohne Dehnungsfuge verlegbar. Die Planken haben eine Größe von 1225 x190 Millimeter und sind nur 7 Millimeter hoch. Auch das prädestiniert sie für die Verlegung auf bestehenden Böden.

AMORIM-Designböden sind gut fürs Klima und die Umwelt

Bauherren und Projektkunden, die AMORIM-Wise-Designböden einsetzen, können dies auch unter Umweltaspekten guten Gewissens tun. Denn Wise-Böden sind in der Herstellung nicht nur klimaneutral, sondern sogar klimapositiv! Denn Kork nimmt im Wachstum mehr CO2 auf, als in der Produktion des Bodens benötigt werden. Zudem greift der Hersteller beim Trägermaterial auf Recycling-Material zurück.

AMORIM-Korkböden lassen sich im KlIck-Verfahren leicht verlegen

Der Boden kann auch von Heimwerkern leicht verlegt werden, beispielsweise auch auf bestehenden Fliesenoberflächen. Die Verlegung dokumentiert ein Video des Herstellers. Die Planken lassen sich mit einem Cuttermesser und einem Stahllineal leicht schneiden.

Im Stammhaus Siegburg, aber auch an den Henrich-Standorten Bitburg, Gerolstein, Kastellaun und Siershahn kann die Henrich-Bodenvielfalt zum Anfassen, Betrachten und Begehen erlebt werden. AMORIM-Wise-Böden gibt es nicht in jedem Baumarkt, sondern nur bei ausgewählten Baustoff-Händlern. Dazu zählt das Henrich-Baustoffzentrum.

Hans-Jörg Lamersdorf
Bauelemente, Fenster, Türen, Tore

Tel: +49 2241 121-403

Katrin Stroh
Expertin für Fußböden und Innentüren

Tel: +49 2241 121-454

Thomas Höffer
Experte für Türen, Brandschutztüren, Tore und Böden

Tel: +49 2241 121-412

Die Henrich-Standorte