Das Henrich-Marketing

Diese von Dipl.-Kauffrau (FH) Yvonne Blanke geführte Abteilung besteht seit 2016. Sie ist zuständig für das Marketing sämtlicher Henrich-Standorte in der Rheinschiene. Werbung und Kommunikation bei Henrich finden medienübergreifend statt – vom traditionellen Print-Flyer über Social Media bis zur Webseite. Das Ziel: die Darstellung von Henrich als modernes, kundenorientiertes Familienunternehmen, attraktiver Arbeitgeber und zuverlässiger Lieferant aller Produkte rund um den Bau.

Crossmediale, integrierte Kommunikation

Zielgruppen des Marketings sind anspruchsvolle Privatkunden, Handwerker, Gewerbetreibende am Bau, Architekten, Ingenieure, größere Bauunternehmen sowie das Henrich-Team selbst und die Standorte.

Die Marketing-Abteilung ist für die crossmediale und integrierte Kommunikation zuständig. Darunter fällt die Organisation von Printprodukten – Flyer, Broschüren, Banner, Plakate – Außenwerbung, Anzeigen und PR sowie Veranstaltungen und Feste. Hierzu zählen die zweimal jährlich stattfindende Fliesenwoche und die am Jahresende stattfindende Werkzeugmesse.

Weiterer Schwerpunkt sind die neuen Medien: Das Henrich-Marketing unterhält einen umfassenden Internetaufritt sowie Präsenzen auf Facebook und Instagram.  Ein Unternehmensvideo und ein kürzlich fertiggestelltes Azubi-Video gehören zum Spektrum. Die Google-Findbarkeit sowie Bewertungen in Google und auf anderen Portalen spielen heute für jeden Marktanbieter eine wichtige Rolle. Das Marketing platziert Online-Banner im Netz und kümmert sich um die Google-Sichtbarkeit von Henrich im Web.

Auch die interne Kommunikation spielt im wachsenden Unternehmen mit seinen Standorten in der Rheinschiene eine wichtige Rolle. Das Marketing informiert die Beschäftigten im Newsletter „Henrich News“ über wichtige Entwicklungen: zum Bespiel monatliche Berichte der Geschäftsführung, Veranstaltungen,  Mitarbeiterschulungen, Umbaumaßnahmen im Unternehmen, das Einstellen und Ausscheiden von Mitarbeitern sowie wichtige Termine – kurz alles was intern wichtig ist.

Corporate Design als Teil der Corporate Identity

Henrich ist zwar immer regional, hat aber eine einheitliche Markenpersönlichkeit (Corporate Identity) als modernes, regional aktives Familienunternehmen mit engen und langjährigen Beziehungen zu Lieferanten und Kunden. Neben anderen Aspekten wie dem Corporate Behaviour – zum Beispiel die Ansprache und Betreuung von Kunden und der familiär-teamorientierte Umgang miteinander – ist das Corporate Design (CD) eines Unternehmens zentraler Teil seiner Markenpersönlichkeit.

Das Henrich-Marketing arbeitet dafür, dass alle Henrich-Standorte, alle Publikationen, Anzeigen, Banner, Baustellenschilder sowie alle Henrich-Präsenzen im Internet diesem CD    entsprechen. So wird ein maximaler Wiederkennungswert der Marke „Henrich“ in der Öffentlichkeit gewährleistet.

 

 

Die Leiterin des Henrich-Marketings

Diplom-Kauffrau (FH) Yvonne Blanke führt seit September 2016 das Henrich-Marketing. Sie berichtet der Geschäftsführung direkt. Sie studierte an der FH in Aachen Betriebs- und Außenwirtschaft. Es folgten berufliche Stationen bei SAP (Market-Intelligence, Solution-Marketing, Print und Events). Auslandserfahrung sammelte sie im Rahmen eines Design-Studium in Sydney/Australien. Nach einer Familienpause engagierte sie sich im Marketing und Recruiting für eine Internetagentur in Stuttgart.

Warum Sie Henrich als Wirkungskreis gewählt hat: „Henrich ist ein wichtiges und vitales Unternehmen in meiner Heimatregion. Als Mutter dreier Kinder ist es für mich wichtig, dass die Geschäftsführung großen Wert auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf legt. Ich habe große Freiheitsgrade in meiner Arbeit, der Umgang miteinander ist quer durch alle Abteilungen informell und lösungsorientiert. Der Umgang mit Entscheidungsträgern ist von Sympathie getragen. Ich kann meine Erfahrungen und mein Wissen hier gut einbringen.“