Henrich-Werkzeugmesse – Trends, Hersteller-Know-how und Förderinfos

Berufskleidung und Bosch-18-Volt-Akkuwerkzeuge zum Aktionspreis. Das Sortiment von Makita und viel Know-how-Infos von Hersteller-Repräsentanten über neue Produkte – das nahmen Besucher der Henrich-Werkzeugmesse mit, die am Freitag und Samstag, 29. und 30. November, im Baustoffzentrum Siegburg stattfand. Dazu gab es Infos über Fördermöglichkeiten bei der Luftreinigung und Entstaubung von Baustellen. Stimmen von Ausstellern.

Messe-Highlights und Stimmen zum Event

Oliver Hübner, Gebietsverkaufsleiter von HEYLO, freute sich über das große Interesse an den Geräten für die Entstaubung und Luftreinigung am Bau. Gerade die Luftreinigung am Bau ist durch eine Verschärfung der Richtlinien in diesem Jahr ein wichtiges Thema. Der Staubgrenzwert am Bau wurde auf 1,25 mg/m³ gesenkt. Zu hohe Belastungen mit Staub können dazu führen, dass Baustellen stillgelegt werden, ganz zu schweigen von den Gesundheitsgefahren, die insbesondere von sehr feinem A-Staub ausgehen. „Ob Rückbau, Schleifen oder Schlitze ziehen, unsere Geräte sorgen für die erforderliche Reinigung der Luft – und das können Sie sich fördern lassen“, so HEYLO-Repräsentant Hübner. Über einen Antrag bei der Berufsgenossenschaft Bau kann man sich den Kauf mit bis zu 500 Euro bezuschussen lassen. Die Prämie für Luftreiniger zum Beispiel des Typs „PowerFilter 1000“ beläuft sich auf 500 Euro. Download des Förderantrages der BG Bau.

Bau-Entstauber wie der VC 30 M werden mit bis zu 50 Prozent gefördert – maximal 300 Euro Zuschuss können Käufer bekommen. Download des Förderantrages der BG Bau.

Eine Fördervoraussetzung ist, dass die Geräte für den gewerblichen Gebrauch zugelassen sind. HEYLO-Repräsentant Hübner: „Das wissen viele noch nicht. Das war der Grund für unsere Präsenz bei dieser Henrich-Werkzeugmesse.“ Bei Fragen zum Kauf eines HEYLO-Luftreinigers wenden Sie sich an die Berater im Henrich-Baumarkt.

Für die Firma fischer war Zeljko Lajko präsent. Er präsentierte eine fischer-Produktinnovation – die Betonschraube ULTRACUT FBS II zur Befestigung von Geländern, Konsolen und Regalanlagen. Vorteil des neuen Systems: Die Schrauben können zeitsparend direkt ins Bohrloch gedreht werden und kommen zum Beispiel ohne Injektionsmörtel und Reinigung des Bohrlochs aus. „Beim Eindrehen schneiden sich die Flanken der fischer Betonschrauben tief in den Beton ein“, so Hersteller. Das schafft im Handumdrehen kraftschlüssige Verbindungen. Die A4-Version aus korrosionsfestem Stahl ist auch für den Außenbereich geeignet. Lajko äußerte sich zufrieden mit dem Verlauf der Henrich-Messe: „Viele Kunden haben durch die Beratung hier auch direkt gekauft.“

Bedir Ay, Repräsentant von Bosch, freute sich über großes Interesse an einem Messe-Sonderangebot: „Wir haben einen 18 Volt-Profi-Akkuschrauber mit zwei Akkus in der L-Boxx zum Messepreis von 99 Euro verkauft. Bosch subventionierte jedes Gerät mit 30 Euro. Das lief sehr, sehr gut! Die Henrich-Werkzeugmesse war eine gute Initiative!“

Stephan Lorenz von Brennenstuhl präsentierte energiesparende LED-Baustrahler. Diese lassen sich per Handy-App via Bluetooth steuern, sodass man sie schon vor Betreten der Baustelle von außen anschalten kann. Viele sind zudem auch mit Akku verfügbar. Dadurch entfallen Stolperfallen durch Kabel. Sie liefern auch tageslichtweißes Licht mit einer Farbtemperatur über 5000 K und bieten so einen unbestechlichen Blick auf das Arbeitsergebnis. Im Foto ist er mit dem mobilen 360°-LED-Strahler ORUM zu sehen.

Werkzeugmesse verpasst? „Alle Artikel, die auf der Werkzeugmesse ausgestellt waren, können Sie auch in unserem frisch renovierten Baufachmarkt beziehen“, betont Henrich-Berater Mario Lehmacher.