Im Außenbereich ist eine angemessene Außenbeleuchtung ebenso sinnvoll wie im Innenbereich. Besonders entlang von Wegen, Treppen und wichtigen Bereichen ist eine gut geplante Außenbeleuchtung zentraler Bestandteil der Gartenplanung. Die wichtigste Funktion der Außenbeleuchtung ist die Sicherheit für alle, die sich am Abend oder in der Nacht auf dem Grundstück bewegen. Außerdem macht es eine angenehme Beleuchtung  möglich, dass der Garten auch in der Dämmung oder Dunkelheit weiter genutzt werden kann. Von der Planung über die Wahl der passenden Leuchten bis hin zur Installation stehen Ihnen einige wichtige Entscheidungskriterien bevor. In diesem Ratgeber informieren wir Sie umfassend über das Anschließen der Außenbeleuchtung und geben Ihnen Tipps zur Planung sowie zur Umsetzung.  

Außenbeleuchtung installieren – Funktion, Planung & Umsetzung 

Die Gartenbeleuchtung dient als stimmungsvolles Gestaltungselement und optimiert die Sicherheit. Um beide Aufgaben ebenso geschmackvoll wie kostengünstig miteinander zu vereinbaren, stellt eine detaillierte Planung die Weichen. Bei der Installation von Außenlampen ist die Stromversorgung ein wesentlicher Teil der Planung. Während Sie die Installation von Gartenbeleuchtungen mit einem 230-Volt-Anschluss einem professionellen Elektrotechniker überlassen sollten, können Lichter im Niedervolt-Bereich auch durch Hobbyhandwerker angeschlossen werden. Die Stromversorgung erfolgt für Außenleuchten über Erdkabel, die je nach Bereich unterschiedlich tief in die Erde gelegt werden müssen.  

Darüber hinaus stellt jeder Bereich der Außenanlage eigene Anforderungen an die Leuchten. So spielen Schutzklassen, Stromanschlüsse und mehr eine entscheidende Rolle bei der Wahl der richtigen Außenleuchte. 

Außenbeleuchtung der Hauswand

Welche Außenbeleuchtung ist die Richtige? 

Wer eine Gartenbeleuchtung planen möchte, steht vor der Qual der Wahl: Das Angebot an Möglichkeiten ist schier endlos. Zu den wichtigsten Auswahlkriterien zählen: 

  • Verwendungszweck: Soll die Außenleuchte die Wege beleuchten, den Eingangsbereich erhellen oder als dekorative Leuchte dienen? 
  • Schutzart: Welcher Schutz vor Witterung ist notwendig? 
  • Helligkeit: Welchen Lichtstrom in Lumen sollen die Lampen nach außen senden? 
  • Lichtfarbe: Welche Farbgebung ist gewünscht? 
  • Stromversorgung: Sollen die Leuchten mit einer sicheren Verkabelung versehen werden oder sind flexible Solarleuchten gewünscht? 
  • Bedienbarkeit: Wie sollen die Leuchten bedient werden? Sind Schalter im Hausinneren oder an der Hauswand gewünscht? Kommen Bewegungsmelder oder Smart Home Systeme infrage? 

Zur Beleuchtung Ihrer Außenanlage, der Hauswand und des Gartens sind Außenstehleuchten, Außenwandleuchten, Außenlaternen, Außenstrahler, Bodeneinbauleuchten, Wegeleuchten, Solarleuchten und viele mehr möglich. Dabei sollte die Integration der Leuchten bereits von Anfang an in die Planung miteinbezogen werden, denn die Installation von Außenwandleuchten oder anderen Leuchten erfordert in vielen Fällen Arbeiten in den Wänden und Böden. 

Kleine Lampe für Terrassenbeleuchtung

Welcher IP-Schutz ist für Außenleuchten & Bewegungsmelder notwendig?  

Damit Sie Ihre Außenleuchte entsprechend der Schutzklasse und Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse im Garten platzieren, müssen Sie bereits bei der Wahl der Leuchte auf die IP-Schutzart achten. IP ist das Kürzel für „Ingress Protection“ also den Eindringschutz. Die IP-Schutzart hat zwei Ziffern, deren erste sich auf feste Fremdkörper und deren zweite sich auf Wasser und andere Flüssigkeiten bezieht. Zu den wichtigsten IP-Schutzarten zählen: 

  • IP23 – geschützt vor Tropfwasser: Diese Lampen sollten unter einem überdachten Bereich (Überdachung, Vordach oder Balkon) montiert werden. 
  • IP44 – geschützt vor Spritzwasser: Außenleuchten der Klasse IP44 sind spritzwassergeschützt und dürfen an Außenwänden installiert werden. 
  • IP65 – geschützt vor Strahlwasser: Vor Strahlwasser geschützte Lampen dürfen im Garten installiert werden, wo sie unmittelbar der Witterung ausgesetzt sind. 
  • IP67 – geschützt vor Tauchwasser: Leuchten am Gartenteich müssen mit IP67 gegen zeitweises Tauchwasser geschützt sein. Unterwasserleuchten müssen mit IP68 gegen dauerhaftes Untertauchen geschützt sein. 

Welche Stromanschlüsse benötigen Sie für Ihre Außenbeleuchtung? 

Wer Außenleuchten selbst anschließen möchte, muss oftmals zunächst ein Kabel für die Beleuchtung verlegen. Damit die Verkabelung sicher ist, sollten spezielle Erdkabel verwendet werden. Besonders praktisch können Außenleuchten mit integrierter Steckdose im Gehäuse sein, denn sie dienen zugleich auch als Anschluss für elektrische Gartengeräte. Ist ein direkter Stromanschluss nicht möglich oder sie möchten die große Flexibilität von Solarlampen nutzen, ist ein Solarpanel eine vielversprechende Methode, die Außenbeleuchtung ohne direkte Stromverbindung zu realisieren. Solarleuchten laden sich tagsüber mit Sonnenenergie auf, speichern diese in einer Batterie und leuchten bei Dunkelheit. Solarleuchten als Außenbeleuchtung anzuschließen ist denkbar einfach und besonders flexibel möglich. Informieren Sie sich in jedem Fall vor dem Kauf über die individuellen Anforderungen Ihrer Außenleuchte. 

Besonderheiten bei der Einstellung des Bewegungsmelders 

Die Außenbeleuchtung mit Bewegungsmelder bietet große Vorteile hinsichtlich der Sicherheit rund um Ihr Haus, sie sparen Strom und schrecken Einbrecher ab. Im Handel gibt es Lampen, die bereits über einen eingebauten Bewegungsmelder verfügen. Darüber hinaus lassen sich aber auch eigenständige Bewegungsmelder an bestehende Außenlampen oder neue Beleuchtungselemente anschließen.  

Der Anschluss einer Lampe mit integriertem Bewegungsmelder unterscheidet sich kaum vom Anschluss einer normalen Lampe. Wichtig ist, dass der Bewegungsmelder über die gleiche Schutzart verfügt wie die Lampe selbst. Handelt es sich um einen externen Bewegungsmelder, muss dieser mit der Lampe verbunden werden. Je nach Ausführung der Außenleuchte mit Bewegungsmelder sind beim Anschließen unterschiedliche Einstellungen möglich: 

  • Der Erfassungsbereich: In der Regel wird über einen Drehknopf die Distanz des zu erfassenden Bereichs eingestellt. Hier sollten Sie anhand der lokalen Anforderungen und Ihrer individuellen Ansprüche den Nah-, Mittel- oder Fernbereich einstellen. 
  • Die Zeiteinstellung: Wird eine Bewegung erkannt und der Melder ausgelöst, leuchtet die Lampe für eine gewisse Zeit auf. Je nach Ausführung kann die Einschaltdauer von 10 Sekunden bis meist 2 Minuten gewählt werden.  
  • Die Helligkeitseinstellung: Bei Außenleuchten mit Dämmerungssensor wird der Bewegungsmelder erst bei einsetzender Dämmerung aktiviert. Wie dunkel es sein soll und wann der Bewegungsmelder die Lampe somit anschalten soll, wird über die Helligkeitseinstellung geregelt. 

Was benötigen Sie, um Ihre Außenbeleuchtung anzuschließen? 

Sicherheit geht vor. Elektroarbeiten sollten Sie in die Hände von Profis geben. Möchten Sie als geübter Handwerker dennoch einige Arbeiten an der Hauselektronik und dem Anschluss von Außenleuchten vornehmen, sollten Sie dies unbedingt vorher mit einem Fachbetrieb abstimmen. Zum Anschluss der Außenbeleuchtung mit Bewegungsmelder benötigen Sie unter anderem folgende Werkzeuge und Materialien: 

  • Stromverbindungen, 
  • Leuchtmittel, 
  • Spannungsprüfer, 
  • Passende Schraubendreher für Klemmen und Leuchten,  
  • Abisoliermesser, 
  • Seitenschneider, 
  • Abisolierzange sowie 
  • bei Bedarf eine standsichere Leiter. 

Bei der Elektroarbeit werden besonders hohe Anforderungen an das Material und die Werkzeuge gestellt. Sie sollten in jedem Fall VDE-geprüft und GS-geprüft sein. Zudem sind schützende Kunststoff- oder Gummiummantelungen an den Griffen notwendig. Wenden Sie sich bei Zweifeln oder Fragen zu Ihrer Ausrüstung unbedingt vor Beginn der Elektroinstallation an Elektriker oder Elektroberater Ihres Vertrauens. 

Anschluss einer Außenlampe mit Bewegungsmelder – Ihr Ratgeber 

Haben Sie bei der Planung Ihrer Außenbeleuchtung an alles gedacht – von der Helligkeit, der Lichtfarbe und der Leuchtmittel bis zur Stromversorgung – kann die Installation der Außenlampen starten. Wir sind Ihnen gerne bei der Ausstattung Ihres Gartens und Außenbereichs mit der passenden Beleuchtung behilflich. Unsere Fachberater unterstützen Sie in unserem Henrich Baustoffzentrum umfassend bei der Wahl und Planung Ihrer Außenbeleuchtung mit und ohne Bewegungsmelder.